Storytelling

Menschen lieben Geschichten. Seit der Steinzeit. Stories sind das, was uns Menschen bewegt. Sie berühren uns emotional und bleiben im Gedächtnis. Im Geschäftsleben ist es nicht anders. Am Storytelling kommt kein Unternehmen mehr vorbei.

Geschichten vermitteln Werte besser. Unternehmen, die Geschichten erzählen, gewinnen nicht nur die Aufmerksamkeit der Kunden, sondern auch deren Herzen. Doch gerade in Unternehmen glaubt man, dass nur Fakten und schwer verdauliche Kommunikation seriös sind. Die Wahrheit ist aber, dass Menschen keine Fakten, sondern Geschichten kaufen. Weil Menschen immer emotional entscheiden.

„Menschen hassen es auch nur 30 Sekunden lang gestört zu werden,
aber haben 30 Minuten Zeit, um eine gute Geschichte zu hören„

Jon Thompson

Bei der Masse der Informationen, die heute auf Kunden, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kollegen, Wettbewerber, Aufsichtsbehörden oder auch die eigene Familie einprasseln, wird es immer notwendiger, die wichtigen Botschaften klar zu kommunizieren. Jeder hat Zeit und schenkt seine Aufmerksamkeit für eine gute Geschichte.

Das Storytelling stellt hier eine interessante Alternative zur klassischen und linearen Kommunikation dar. Es ist der effektivste Weg um Menschen dazu zu bringen uns zuzuhören und sich auf unsere Ideen einzulassen.

Besonders in der Welt der sozialen Netzwerke haben „Stories“ eine große Anziehungskraft.

 

Sie sind erfolgreiche digitale Kommunikationsmittel und dank der Viralität wird eine große Reichweite auch ohne großes Marketingbudget möglich.

 

ÜBUNG: Einen Prototypen bauen.

SO GEHTS

Schreiben Sie Ihre Lebensgeschichte auf und erzählen Sie diese jemandem in einer Minute. Bereiten Sie sich 10 Minuten lang vor und stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  • Welche Ereignisse und Elemente sind entscheidend für meine Lebensgeschichte?
  • Was kann als roter Faden für meine Zuhörer dienen?
  • Wie gestalte ich die Hauptfigur, den Helden? Präsentiere ich mich als attraktiven und aktiven Helden? Oder eher als passiven Helden oder Getriebenen im eigenen Leben?
  • Was macht meine Lebensgeschichte spannend und unterhaltsam?
  • Wie gewinne und behalte ich die Aufmerksamkeit meines Publikums? Streue ich eine Prise Witz, helfen mir lebendige Farben oder eine kleine Lebensweisheit?
  • Wodurch wird meine Geschichte einprägsam und weiter erzählbar? (Highlight)
  • Das Wichtigste: Wie erzähle ich sei, damit mein gegenüber emotional berührt ist?

Wie und auf welchen Kanälen und Medien, könnten Sie Ihre Lebensgeschichte erzählen? Mit welchen Mitteln? Wie könnten sie digital mit analog verknüpfen?